Ein Reisebericht von:

Heike

 

Mit Studiosus 1 Woche unterwegs auf einer der interessantesten Inseln im Mittelmeer.

Ich möchte eine der sowohl geschichtlich als auch geologisch interessantesten Inseln des Mittelmeers kennenlernen - dolce vita, aber mit Niveau.

Viel Zeit, um mir alle relevanten Details anzulesen habe ich nicht - was liegt da näher, als eine Studienreise mit Studiosus zu buchen? Nur etwas für Studienräte?

Nein! Schon lange hat sich Studiosus auf seine Kunden eingestellt, und für jeden das richtige Programm, das von der "klassischen" Studienreise mit vielen fundierten Informationen bis hin zu einem hochwertigen, interessanten Programm in den Kategorien "smart and small" oder Singlereisen für jeden Reiseteilnehmer das richtige Tempo und die richtige Gewichtung aus Kultur, Genuss und Freizeit, bereithält.

Ich bin gespannt...

Tag 1
Mit Lufthansa geht es nach Palermo. Wir wohnen im Hotel Porta Felice, einem kleinen, feinen Hotel mitten in Palermo. Von hier aus lässt sich die Stadt perfekt zu Fuß erkunden!

Tag 2
Ein kompletter Tag in Palermo liegt vor uns ...nach einem leckeren Frühstück verlassen wir das Hotel und spazieren gleich einmal zu zwei wirklich einzigartigen Kirchen: Martorana und S. Cataldo. Sie sind beeindruckend! Geradezu schlicht erscheint einem dagegen der Dom. Dafür haben hier verschiedene Stauferkaiser ihre letzte Ruhe gefunden.

Genug der Kultur? Nein, nicht ganz - wir genießen im Anschluss UNESCO-Weltkulturerbe: Im Teatro Argento erleben wir das berühmte Marionettentheater von Palermo. Wirklich einzigartig!

Was natürlich in Palermo auch nicht fehlen darf ist die Auseinandersetzung mit der jüngeren Geschichte. Vor allem Palermo litt extrem unter der Mafia. Aber seit einigen Jahren gibt es eine Gegenbewegung: ADDIOPIZZO - Die Bewohner Palermos wehren sich mit immer größerem Erfolg gegen die Schutzgelderpressungen. Wir besuchen die Organisation. Eine Mitarbeiterin erzählt uns aus ihrem Alltag und wir dürfen schutzgeldfreie Produkte probieren. Lecker!

Tag 3
Direkt nach dem Frühstück verlassen wir die Stadt, um eine weitere wirklich beeindruckende Kirche zu besuchen ... den Dom von Monreale. Ein echtes Highlight!

Unser Weg führt uns weiter nach Süden. In Selinunt überraschen uns die wirklich toll erhaltenen Tempel der altgriechischen Stadt Selinunt, die tatsächlich schon 2.500 Jahre alt sind. Über 10.000 Menschen lebten hier früher!

Heute übernachten wir in Agrigent im Hotel Baia di Ulisse - Ein wunderschönes Strandhotel mit gepflegter Poolanlage.

Tag 4
In unmittelbarer Nähe unseres Hotels befindet sich das Tal der Tempel. In Agrigent befand sich früher die bedeutendste griechische Siedlung Siziliens. Der Concordia- und der Heratempel lassen uns in diese Zeit eintauchen. Unsere Reiseleiterin, Annette Kaiser, zeigt uns die architektonischen Probleme der damaligen Zeit - den Dorischen Eckkonflikt! Puuuh, was es alles gibt ...

Nach so viel griechischer Geschichte wird es Zeit für die Römer - auch die haben die Schönheit Siziliens erkannt!
In der Villa Casale können wir neben der Thermenanlage auch über 3.000 qm unglaublich guterhaltene Mosaiken bewundern. Wer hat schon einmal Römerinnen im Bikini gesehen?

Die Nacht verbringen wir im Hotel Alfeo in Syrakus - eine lebendige, gepflegte Hafenstadt mit viel Charme. Abends genießen wir fangfrischen Fisch im Ristorante Antica Locanda da Enrico. Yummie!

Tag 5
Heute steht zuerst Kultur auf dem Programm ... Die archäologische Zone von Syrakus. Hier gibt es ein gut erhaltenes römisches Amphitheater und das Ohr des Dionysios. Danach geht es zur die Altstadtinsel Ortygia, die autofrei ist! Was allerdings nicht für motorisierte Zweiräder gilt ... Auch hier beeindruckt uns der Dom, vom Domplatz aus führen verschiedene Gassen mit süßen kleinen Restaurants und Geschäften Richtung Hafen. Der Hafenbereich lädt mit seinen Marktständen und Bistros zum schnabulieren ein.

Um unseren Füßen ein bisschen Erholung zu gönnen, machen wir eine Hafenrundfahrt mit der Comgagnia del Selene. Eine traumhaft schön Fahrt!
Danach bringt uns unser Reisebus nach Catania. Wir übernachten im Romano House.

Tag 6
Heute Vormittag bringt uns der Bus nach Taormina - der Stadt an der Ostküste Siziliens.

In früheren Zeiten war Taormina ein mondäner Badeort, ist aber auch heute noch angesagt beim "Jetset". Wir genießen den Blick vom griechisch-römisch Theater, in dem es auch heute noch viele Veranstaltungen gibt, auf die Bucht von Giardini Naxos und natürlich den Ätna! Anschließend schlendern wir durch die Gassen von Taormina und genießen die italienische Kunst der Eisherstellung. Hmmmm ...

In der Trattoria del Cavaliere gibt es abends in uriger Umgebung wieder leckeren Fisch. Wir genießen unser Essen unter freiem Himmel, während andere Gäste noch für einen Tisch anstehen müssen!

Tag 7
Zeus bzw. Jupiter sind uns auch an unserem letzten Reisetag gewogen! Der Ätna ist komplett wolkenfrei! Wir fahren mit unserem Bus durch die fruchtbaren Klimazonen des Ätna, bis wir schließlich an der Talstation der Gondel ankommen. Von der Bergstation geht es mit Unimogs noch weiter bis auf 3.000 Meter hoch. Welch ein Erlebnis!
Die 65,00 Euro für diese Tour sind mehr als gut investiert! Ein Guide führt uns durch die karge Lavalandschaft, und erzählt uns viele interessante Fakten.

Nachmittags fahren wir zurück zum Hotel. Es ist leider schon wieder Zeit die Koffer zu packen. Unser gemeinsamer Abend klingt in der Street 54 Trattoria Sicilia aus.

Bei einem letzten Spaziergang durch die Gassen von Catania, wo uns aus vielen Kneipen Livemusik entgegenschallt, genießen wir noch den lauen Sommerabend und denken wehmütig an den morgigen Heimflug.

Arrivederci sicilia