Ein Reisebericht von:

Sandra und Mario

 

 

 

Unsere Tour auf der neuen Mein Schiff 2 im Januar 2019

Nach einer angenehmen Zuganreise, bei der wir nur zweimal umsteigen müssen, kommen wir am späten Mittag in Kiel an. Nachdem wir unser Gepäck direkt am Bahnhof schon abgeben können, lassen wir den Shuttlebus links liegen und laufen den 10-minutigen Weg am Ufer entlang zum Schiff. Das können wir jedem nur empfehlen, denn dieser kleine Spaziergang ist viel angenehmer als erst in der Warteschleife vor dem Bus zu stehen und dann mit allen anderen zusammen einzuchecken.

 

Im Anckelmannsplatz auf Deck 12 suchen wir uns zum Mittagessen ein paar Köstlichkeiten aus und schließen dieses mit einem sehr leckeren Eis aus der Eistheke ab.

 

Wir inspizieren unsere Balkonkabine auf Deck 8 und stellen fest, dass auch auf diesem Schiff die Farben blau mit braun überwiegen, was wir als sehr angenehm empfinden.

 

Da wir nur 2 Nächte auf dem Schiff verbringen, können die vielen Ablageflächen und Unterstellmöglichkeiten von uns gar nicht genutzt werden. Was wir jedoch gleich probieren, ist das altbewerte steinmineralisierte Wasser, das man sich auf jeder Kabine zubereiten kann.

 

Zum Abendessen lassen wir uns im Atlantik-Klassik Restaurant nieder und genießen ein mehrgängiges à la carte Menü, das wirklich vom feinsten ist. Wir haben sogar die Möglichkeit die Gänge so zu variieren, dass sich Mario zwei verschiedene Vorspeisen und ich mir sogar zwei unterschiedliche Hauptspeisen auswählen kann. Es bleiben also keine Wünsche offen, da sich jeder ganz individuell sein Menü zusammenstellen kann.

 

In der relativen kleinen Schaubühne erleben wir im Anschluss eine Trallafitti-Show (Karaoke) mit Liveband bei der nicht nur wir die auf der Leinwand angezeigten Texte lautstark mit gröhlen. Ein lustiges Erlebnis, das unsere Lachmuskeln mehr als nur beanspruchte.

 

Nach einer erholsamen Nacht stärken wir uns an einem überaus reichhaltigen Frühstücksbuffet im Anckelmannsplatz. Danach teilen wir uns auf, Mario gönnt sich eine entspannende Massage im Spabereich währenddessen ich den Sportbereich teste.

 

Danach treffen wir uns im Saunabereich, um diesen zu erkunden. Auf Deck 12 hat der Saunabereich einen genialen Ausblick nach vorne raus, der uns beide absolut begeistert.

 

Nach diesem angenehmen Start am Morgen, schauen wir uns die unterschiedlichsten Kabinenkategorien an. Besonders hervorheben möchten wir die Familienkabinen, die wirklich sehr geräumig sind und sogar Vorhänge als Raumtrennung zwischen Wohn- und Schlafraum haben. Die Spielekonsole, die auch in diesen Kabinen vorhanden ist, wird hoffentlich nicht benötigt, da für alle Altersbereiche ein großes Kinderprogramm zur Verfügung steht.

 

Nach diesen anstrengenden Rundgängen schlemmen wir im Atlantik-Mediterran ein leckeres 5-Gänge-Menü.

 

Im Anschluss können wir eine DJ Show auf Deck 14 in der Arena genießen, um danach den letzten Absacker in der Abtanz Bar zu schlürfen.

 

Am nächsten Morgen verlassen wir nach einem abermals leckeren Frühstück schweren Herzen das Schiff und treten unseren Heimweg, wieder per Zug, nach Schweinfurt an.