Ein Reisebericht von:

Sabine

 

 
Freitag, 03. Februar

Treffpunkt 07.10 Uhr Bahnhof Schweinfurt. 23 Gäste unserer Reisegruppe versammeln sich bei 13 Grad minus, Karibik wir kommen!!!

Es gibt ein Käppi für jeden und ein Schlüsselband, dann geht's los. Der Zug funktioniert, der Check-In am Bahnhof Frankfurt auch. Am Gate sind noch 4 weitere von uns eingetrudelt, und 2 fliegen ab Düsseldorf. Für alle heißt es noch 9,50 Stunden Flug. Für uns alle heißt es dann zum ersten Mal herzlich Willkommen auf "Mein Schiff 2".

Wir landen pünktlich um 17.30 Uhr in La Romana und steigen sogleich in den Bus. 10 km bis zum Schiff. Ohne Koffer geht der Check-In reibungslos. Die Düsseldorffraktion empfängt uns. Wir kennen die Mein Schiff 1 und sind gespannt was die 2er Neues zu bieten hat. Kabine 5025, außen ist o.k.. Nachdem die Betten getrennt sind, ist mehr Platz. Der Wasserspender ist 20 m weg, ebenso wie der Aufzug. Perfekt! Nachdem wir ja keine Wahl hatten. Die Mehrheit trifft sich beim Essen wieder. Das Buffetrestaurant hat als Highlight Wok-Gerichte zum selbst kreieren. Du nimmst Fleisch, Gemüse, Reis und Soße und kriegst es frisch gegart an den Platz gebracht. Tolle Idee. Beim Italiener ums Eck gingen die italienischen Nudelvarianten genauso. Getränke sind auch alle inklusive. Nach der Nahrungsbeschaffung treffen wir unsere Durchfahrer und begutachten die Show am Pooldeck. Mehr als ganz nett kann sie mir nicht entlocken. Alle gehen ins Bett oder weiter in eine der zahlreichen Bars.


Samstag, 04. Februar - Seetag

Ausschlafen, aber der Körper ist noch nicht umprogrammiert und so sitzen wir doch schon um 08.00 Uhr beim Frühstück. Vom Buffetrestaurant kann man sich, wie abends auch, alles ins Freie mitnehmen. Die Gruppe bespricht sich kurz in der Disco und wir schlendern übers Schiff. Es gibt eine Eistheke im Freien, auch die Bowle kostet nix. Ich nehme am 1. Aufguss teil. Tolle große Sauna, zu meinem Schrecken, draußen kein FKK-Bereich mehr. Dann habe ich mich zu einem Zumba-Workshop angemeldet. Ein netter Trendsport, auch für Sportmuffel wie mich. Zumba macht Spaß, aber der Raum ist ätzend klein und muffelig. Man muss vor großen Spiegeln tanzen. Die Fitnessgeräte stehen mit Blick aufs Meer. Die Vorstellung der Offiziere im Theater ist ganz nett, die Show lag im Durchschnitt. Die Sitze für laufende Meter wie mich im Theater unbequem, da zu breit, trotz Lehne.


Samstag, 05. Februar - Antigua, 08.00 - 18.00 Uhr

Treffpunkt 09.45 Uhr vor dem Schiff. Neben uns die Silhouette und die Adventure von P&O. Sehr schönes Einlaufen. Wir fahren mit dem Bus nach Shirley Heights. 1. Stopp mit Blick aufs Meer und Strände. Dann ein weiterer Stopp zum Fotografieren gleich ums Eck. Dort Liveband mit super Musik. Weiterfahrt zu Nelson's Dockyard in English Harbour. Schiffswelt mit verschiedenen historischen Gebäuden. Danach haben wir einen 45 Minuten-Spaziergang gemacht. Abends Aufguss, super, 10 Mann und Zimt. Am Pool gute Musik ohne jegliche Stimmung. Die Band ist gut, hats aber schwer, da sie ja auf den Pool raus Musik spielt und die Zuhörer hinter der Band sitzen. Die Musiker können ihr Publikum also nicht sehen, ganz clever...


Montag, 06. Februar - Dominica

Mit einem Taxi, gesteuert von Shy Guy einem Rasta, über die Insel. Trafalgar Falls sind früh gesperrt für individuelle Gäste. Daher 45 min toll kurvig den Berg rauf zum Emerald Pool. Toller Weg durch den Regenwald ca. 15 min Fußmarsch. Nahezu keine Viecher, ein paar Vögel, kleine Spinnen das war's. Wieder ein paar Fotostopps u.a. an einem Früchtestrauch, zurück zum Schiff.

Keine 2 min in die Stadt. Was gegessen und wieder Treffpunkt 13.00 Uhr, TUI-Ausflug zur Seilbahn. Ca. 45 min Fahrt in die andere Richtung. Kurvig und grün. 8 Mann pro Gondel in der Seilbahn. 50 min Fahrt mit, wer will, Fußweg von der nächsten Station zur Mittelstation. Fahrt rauf in ziemlicher Höhe, den Fußweg über große Hängebrücken. Mitte wieder rein, weiter oben gefahren, dort mehr Blüten und Früchte. Wieder keine Viecher. Ganz nett von der Natur her. Abend ging's ins Theater. Disco ging später.


Dienstag, 07. Februar - Barbados

Shuttlebus zum Hafen. Dort Halle mit 20 Läden von dort ca. 30 min zu Fuß in die Stadt. Wir haben Inselrundfahrt gemacht. Von Bridgetown karibische Seite entlang, die Badestrandseite mehrere Fotostopps. Hier Frosch mitten im Rasen und Schnecken und Tausendfüßler und viel Zuckerrohr. Dann rüber auf die wilde atlantische Seite. Stopp an toller Kirche mit Friedhof. Zurück nach Bridgetown. Am Ausgang des Hafens Postoffice. 18.00 Uhr Zumba. Mein Schiff Party, no go. Schlechte Musik, kein Showensemble. Unser Glück, wir hatten die Poolposition am Whirlpool oben - 360° Blick. Erst ab 24.00 Uhr in Disco etwas Stimmung.


Mittwoch, 08. Februar - Grenada

07.45 Uhr Treffpunkt TUI-Ausflug. Gewürze und Regenwald. Fahrt mit Bus ins Landesinnere. Straßen nach wie vor schlecht, eng und kurvig. 1. Stopp am Kratersee, dort werden nach wie vor die typischen Gewürzketten feilgeboten. Weiterfahrt an Muskatnussbäumen, Papaya und Bananen vorbei. Sehr typische Landschaft. Durch Hurrikan Ivan hat die Insel zwar große Schäden erlitten, aber jetzt hat sich die Natur langsam erholt. Erfrischungsstopp. Unser Reiseleiter erzählt viel zu Früchten und Natur. Weiterfahrt zur Muskatnussfabrik. Hier wurde die Produktion langsam wieder aufgenommen. Tausende von Muskatnüssen. Nüsse gekauft und Zimtstangen und Kakao. Nach einem leckeren Essen bei Gosch zu Fuß in die Stadt. Erst kommt tolle Halle zum Shoppen. Dann am Glockenturm vorbei, sind wir mitten in der Stadt. Marktstände sind da, Läden, ein paar Kirchen. Es geht steil den Berg rauf zu verschiedenen Kirchen und Sicht auf die andere Seite. Einen typischen Salz- und Pfefferstreuer ergattert. 2 Aufgüsse, die sind immer unvergleichlich. 21.00 Uhr Musicalshow. Super gut, u.a. König der Löwen, sogar Werner war begeistert. Abhängen in der Disco bis 02.00 Uhr.


Donnerstag, 09. Februar - Seetag

Hurra, ausschlafen und nix tun, lang geschlafen. Im Theater Abschiedsshow für die, die morgen nach Hause fliegen. Sehr gut. Danach wenig Party in der Disco.


Freitag, 10. Februar - La Romana

Teil hat TUI-Schnorchelausflug gebucht früh zu Isla Catalina. Ich war mit Thomas und Peer draußen. Ausgang an großem Shop vorbei links halten, nochmal links durch eine Art Tor ca. 500 m Fußweg bis zur Brücke, darüber, Promenade bis Obelisk, links davon Jumbo - ein riesiger Einkaufsladen. Rechts Skulpturen und Baseballmannschaft. Links eine Kirche. Ich habe mir für 35 US-Dollar Zöpfe flechten lassen, 2,5 h - war sehr lustig. Cool. Nachmittags nochmal mit Gruppe draußen. Heftigster Platzregen.


Samstag, 11. Februar - Seetag

Es wird Zeit, dass es wieder an Land geht... Frühstück im Atlantik. Infotreff 10.45 Uhr, nun 2. Gruppe an Bord, Xbox 3h ausprobiert, Athletic, Bowling etc., 2 Aufgüsse, später Abendessen, Aquashow zur Begrüßung im Theater, war super. Früh ins Bett, da früh raus... Mond über dem Meer und ein paar Wellen.


Sonntag, 12. Februar - 07.00 - 20.00 Uhr - St. Vincent

Fahrt mit dem Minibus zum Vermont Nature Trail, Ca. 2 h Wanderweg mitten durch den Regenwald, besser als Dominica, aber auch anspruchsvoller, wieder keine Tiere, aber Vogelstimmen und Papageiengeräusche. Aussichtspunkt sehr schön. Vor dem Schiff nette Halle mit Souvenirläden. Um 16.00 Uhr zu Fuß in die Stadt ca. 10 min, aber Sonntag hat alles zu. Toll ist der Friedhof und die 3 Kirchen in der Stadt. Sultan Garten ist auch zu Fuß zu erreichen - ca. eine halbe Stunde. Schöner Sonnenuntergang von der Stadt aus. Heute Show im Theater.


Montag, 13. Februar - St. Lucia

Treffpunkt 09.30 Uhr Theater, TUI-Ausflug St. Lucia zu Wasser und zu Lande. Fahrt mit Bus in Richtung Marigot Bay. Dort Fotostopp, dann an diversen Haltestellen gestoppt u.a. in einem Fischerort. Weiter Richtung Pitons, dem Wahrzeichen der Karibik. Fotostopps gemacht. Von Castries nach Souffriere, viele Kurven bergauf - bergab. Dann zum Drive In Vulkan "Sulphur Springs". Dort 20 min Schwefelduft. Mittagessen vom Buffet auf einer Farm, lecker und schnell. Toller süßer kleiner Esel dort. An den Pitons auf Katamarane umgestiegen, ca. 80 Gäste. Ca. 2 h zurück zum Schiff mit genialer Sicht. Musik und Tanz. Ein gelungener Ausflug. Susannes Freundin vor Schiff getroffen.


Dienstag, 14. Februar - St. Kitts

Valentinstag, Luftballons am Ausgang. Treffpunkt 10.30 Uhr. Mit Werner raus. Nette Läden, Markt vor Stadt. Circus sehr schön. Nette Stimmung, rechts davon Independence Square. Fahrt zum Fort Brimstone Hill. Dicke Mauern, 8 US-Dollar Eintritt - lohnt sich aber. Leichter Aufstieg. ca. 45 min Fahrt. Auf halber Strecke zurück Wingfield Estate und Romney Manor, ein tolles Farmhaus mit imposantem Garten und Batikwerkstatt. Vorbei an einer Zuckerrohrplantage im Regenwald. Fahrt zum Schiff zurück. Aufguss in der Sauna. Zum 2. Mal Musicalgala im Theater. Geniale Show. Danach Disco, ging so...


Mittwoch, 15. Februar - St. Maarten

08.00 - 23.00 Uhr geniale Liegezeit!
Schiffe im Hafen. Die Oasis war bereits da. Dann legt hinter uns AIDAvita an auf ihrer Tour vom Amazonas, daneben Princess Ruby, neben Oasis eine Carnival und die Celebrity Solstice. Also viele Menschen, aber gut gelöst. Zu Fuß in die "Shopping" Stadt ca. 20 min nach Philipsburg Geschäfte, Kneipen, Shopping - Paradies. Taxi 2 US-Dollar p.P. , Wassertaxi 6 US-Dollar. Mit dem Taxi zum Flughafenstrand, dort gefühlte 3.000 Menschen, aber 13.00 Uhr Abfahrt gut gewählt. Der Strand ist weltberühmt, weil hier die Flugzeuge beim Landen ganz tief über den Strand fliegen bzw. beim Start den Sand durch die Menschen pusten. Es ist eigentlich bescheuert aber doch legendär.
Abends noch ins Hardrock Cafe, aber die Stadt ist wie leergefegt, nachdem die anderen Schiffe schon alle ausgelaufen sind. Alles in allem ein gelungener Tag. Der Strand in Phlippsburg selbst ist auch cool.


Donnerstag, 16. Februar - Tortola

08.00 Uhr - 13.00 Uhr
TUI-Ausflug nach The Baths. Wir setzen mit der Fähre über nach Virgin Gorda. Der Nachbarinsel von Tortola. Hier steigen wir in offene Safaribusse um und werden nach einem 10-minütigen Transfer oben auf dem Hang rausgeschmissen. Hier geht es ca. 10 min zu Fuß den Hang hinunter zu einem Top Ten Strand dieser Welt "The Baths". Da ich schon mal hier war, weiß ich, dass wir uns unten rechts links halten müssen. Riesige runde Steine säumen den Strand. Unser Weg führt durch die Steine hindurch, teils durchs Wasser immer der Bucht entlang. Natürlich sind viele Menschen unterwegs, das haben Kreuzfahrtschiffe so an sich, dass mal wieder alle gleichzeitig da sind, aber je weiter wir gehen, desto besser wird's. Die Buchten sind einmalig, blauer Himmel, klares Wasser, dazwischen ein paar Schwiegermutterstühle am anderen Ende des Strandes. Am anderen Ende führt ein Fußweg wieder hoch, ca. 20 min.

Ein Strand, der sich auf jeden Fall lohnt. Oben angekommen fängt es an aus Kübeln zu schütten.

Wir sind spät dran, aber das Schiff wartet ist ja ein TUI-Ausflug. Werner hat eine Tour über Tortola gemacht, auch sehr spannend, aber beim 1. Mal muss The Baths dran glauben...

Koffer packen, Abschiedsessen, der letzte Wok, das ganze Programm...


Freitag, 17. Februar - La Romana

Heimflug, ade Mein Schiff.


Fazit: Weltklasse sicherlich die Sauna mit den Aufgüssen und der Liegebereich vor der Sauna am Bug. Wünschenswert wäre hier, dass es wieder FKK wird. Legendär der Wok, der Italiener und auch das Gosch. Wer Ruhe sucht, ist hier absolut richtig, wer's etwas lebhafter will, von Party ganz zu schweigen, kommt hier trotz Alles inklusive nicht auf seine Kosten.